Sonntag, 18.04.2021 16:08 Uhr

Pandemie und dann?

Verantwortlicher Autor: Lord Nicolaus Dinter Mitte - Hamburg Veddel, 24.05.2020, 15:39 Uhr
Presse-Ressort von: Nicolaus Dinter Bericht 7213x gelesen

Mitte - Hamburg Veddel [ENA] Also wird spekuliert, was die Philosophie hergibt, aber leider mit kaum Fakten. Also versuch ich nach internationalen Recherchen, WHO, Publikationen von Hospitälern und Forschungseinrichtungen, mal etwas an Fakten in das Dunkel zu bringen. Schauen wir mal unser Immunsystem etwas aus der Sicht von der Medizin an. Klar wir kennen aktive und passive Immunität. Die aktive ist die Krankheit bekommen und durchstehen und dann Immun zu sein, siehe europäische Masern.

Ich kann mich noch zu meiner Kinderzeiten erinnern, wie wir zu Erkrankten geschickt wurden und dort aktiv Immunisiert wurden. Bei einer Impfung, wird lebendes Gewebe in den Körper gespritzt und dass Immunsystem erhält die Chance darauf zu reagieren und Antikörper zu bilden. Diese Art der Immunisierung ist relativ selten eingesetzt. Am häufigsten findet Mensch die passive Immunisierung, in diesem Fall werden tote Viren oder aber ein Antivirus gespritzt, dass unseren Immunsystem erlaubt eine Kopie zu erstellen und unseren Körper vor der Krankheit zu schützen. Die aktive Immunisierung fällt bei Covid-19 aus. Was es schwierig macht, einen Impfstoff zu finden, da wir Antikörper für die Impfung brauchen.

Stell Euch dem Virus entgegen.

Und die sind in der Qualität, die benötigt werden, nur schwer oder gar nicht zu finden. Sie müssen künstlich hergestellt werden. Damit kommen wir zum zweiten Teil unseren Immunsystem, es Arbeit sofort, wenn ein schädlicher Erreger in unseren Körper gelangt. Aber eine Lebenslange Immunität kann nur erreicht werden, wenn die Infektion oder eben der Virus im Immunsystem eine stärkere Antwort hervorruft. Unser Immunsystem muss für den Virus T-Zellen produzieren, die am Virus sich anheften können und ihn dadurch unschädlich machen können. Die primären Abwehrmechanismen funktionieren nun mal nicht.

Darin liegt das Problem, der Virus verursacht eine Erkrankung, auf die unser Körper eine Zeit lang keine Antwort hat und wenn er eine gefunden hat dauert es erheblich lange, bis er sie bekämpft hat. Selbst wenn er das geschafft hat, wissen die Wissenschaftler nicht, wie lange eine Immunität anhält. Lebenslänglich fällt schon mal weg, aber ansonsten kann keiner zurzeit eine Prognose ausgeben. Damit kommen wir zum nächsten Schritt, alle Forscher, Wissenschaftler, Ärzte und andere sind sich einig, eine aktive Immunität durch Infizierung fällt aus. Es gibt immer mehr Berichte aus allen Teilen der Welt, dass der Virus leider nicht nur in der Lunge aktiv ist.

Abstandsregeln.

Klar ist auch, dass er die Lunge schädigt, wie stark oder wie Langfristig, ist noch völlig ungeklärt (Stand 07.05.2020). Folgende Organe werden mit einer Erkrankung geschädigt, Nieren, Leber, Herz und Gehirn. Wie stark das nun ausfällt oder der Umfang sowie langfristig oder reparabel ist noch nicht geklärt. Dafür brauch es Studien, die über zehn Jahre gehen oder gar länger. Die meisten Menschen im Krankenhaus, die an Covid-19 sterben, sterben an multiplen Organversagen. Selbst wenn die Krankheit überstanden ist, heißt es nicht, dass Mensch nicht an den Folgen sterben kann. Dabei spielt die Intensität der Erkrankung keine Rolle, sondern nur der Tatbestand, dass Mensch Covid-19 hatte.

Why mask
Schützt Eure Nachbarn.
Abstandsregeln.

Also sollten wir Alle bemüht sein, diese Erkrankung ein zu dämmen. Wir sollten Andere und uns schützen, mit Maske, evtl. Handschuhen. Klar dürfte auch sein, dass Menschen nicht mit Menschen experimentieren sollten. Mediziner habe zurzeit bedenken, Humanexperimente durch zu führen, sie warten auf den Zufall. Aber die Menschen, die gegen Covid-19 Maßnahmen sind spielen mit dem Leben anderer Menschen. Also sollten wir Alle zusammenhalten, mehr Menschlichkeit entwickeln und gemeinsam gegen diese Pandemie vorgehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.